Erstmals Punkte für jungen Lauda

29. Mai 2005, 22:11
posten

Rang sechs für den Salzburger in der GP2-Serie in Monaco - Lechner-Schüler räumten im Porsche Supercup ab

Monaco - Mathias Lauda hat am Samstag seine ersten Punkte in der neuen GP2-Serie eingefahren. Der Salzburger Weltmeister-Sohn kämpfte sich vom 16. Startplatz auf den sechsten Endrang, profitierte von zahlreichen Ausfällen und kassierte drei Punkte. Der Sieg ging an den Briten Adam Carroll. Ausnahmsweise findet am Sonntag kein weiteres GP2-Rennen statt.

Im Porsche Supercup waren die Vertreter der Salzburger "Walter Lechner Racing School" einmal mehr eine Klasse für sich. Der Niederländer Patrick Huisman siegte, seine Lechner-Stallkollegen Alessandro Zampedri (ITA) und Richard Westbrook (GBR) belegten hinter Gastfahrer Stephane Ortelli aus Monaco die Plätze drei und vier. Der Niederösterreicher Richard Lietz wurde Fünfter.

Hamilton in der Formel 3 nicht zu schlagen

In der Formel 3 Euro Serie war der Brite Lewis Hamilton der König von Monaco, er gewann am Samstag und Sonntag. Für Hamilton waren es in bisher acht Rennen die Saisonsiege fünf und sechs. Der Tiroler Hannes Neuhauser kam mit einer Runde Rückstand nicht über Platz 15 hinaus. (APA)

Share if you care.