Rotes Kreuz: "Saddam-Bilder verstoßen gegen Genfer Konvention"

25. Mai 2005, 10:56
17 Postings

IKRK verweist auf Umgangsregeln mit Kriegsgefangenen

Genf - Die Veröffentlichung der heimlich im Gefängnis aufgenommenen Bilder des früheren irakischen Machthabers Saddam Hussein verstößt nach Ansicht des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) gegen die Genfer Konvention. Auch die USA fürchten einen Verstoß. Nach Auffassung des IKRK, das Saddam regelmäßig in seiner Zelle besucht, ist dieser auch seit seiner offiziellen Überstellung in irakische Untersuchungshaft am 30. Juni 2004 weiter als Kriegsgefangener anzusehen.

Im "Genfer Abkommen über die Behandlung der Kriegsgefangenen" vom 12. August 1949 heißt es in Artikel 13:

"Die Kriegsgefangenen sind jederzeit mit Menschlichkeit zu behandeln. (...) Die Kriegsgefangenen müssen (...) jederzeit geschützt werden, namentlich auch vor Gewalttätigkeit oder Einschüchterung, Beleidigungen und der öffentlichen Neugier. Vergeltungsmaßnahmen gegen Kriegsgefangene sind verboten." Und in Artikel 14: "Die Kriegsgefangenen haben unter allen Umständen Anspruch auf Achtung ihrer Person und ihrer Ehre." (APA/dpa)

Share if you care.