Bush kündigte Veto gegen lockerere Regeln für Stammzellforschung an

25. Mai 2005, 11:54
2 Postings

US-Präsident: "Kein Leben vernichten, um Leben zu retten"

Washington - US-Präsident George W. Bush will eine Lockerung der staatlichen Regeln für die Stammzellforschung verhindern. Bush kündigte am Freitag in Washington an, er sei bereit, sein Veto gegen ein entsprechendes Gesetz einzulegen, das derzeit im Kongress anhängig ist. Er sei dagegen, dass Bundesgelder für Forschungen ausgegeben würden, "die Leben vernichten, um Leben zu retten". Dies habe er dem Kongress bereits in klarer Form mitgeteilt. Bush bezeichnete sich selbst zwar als "Anhänger der Stammzellforschung". Doch sei er besorgt über das so genannte therapeutische Klonen menschlicher Embryos im Rahmen dieser Forschungen.

Am Dienstag soll im Repräsentantenhaus die Debatte über den Gesetzentwurf beginnen, der eine großzügigere Vergabe von Bundesgeldern für die Stammzellforschung vorsieht. Das Vorhaben wird von der großen Mehrheit der oppositionellen Demokraten im Kongress sowie von moderaten Republikanern unterstützt. Die Debatte in den USA wird auch durch die jüngsten Durchbrüche bei der Stammzellforschung in Großbritannien und Südkorea angeheizt.

Strikte Auflagten in den USA

Bush hatte zwar im August 2001 per Dekret den Weg für die Förderung der Stammzellforschung aus dem Bundesetat frei gemacht. Doch versah er die Förderung mit strikten Auflagen: So dürfen diese Gelder nur für die Forschung an bereits bestehenden Stammzell-Linien, nicht für die Entwicklung neuer Linien vergeben werden.

Bush suchte damit einen Kompromiss zwischen den Forderungen der Forscher und der Position konservativer Gruppen, die in der Stammzellforschung ähnlich wie die Abtreibung als "Tötung menschlichen Lebens" sehen, da die die nur wenige Tage alten Embryonen bei der Extraktion der Stammzellen vernichtet werden. Viele Forscher sehen in der Stammzellforschung dagegen einen viel versprechenden Weg im Kampf gegen bisher unheilbare Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson oder Krebs. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    US-Präsident Bush hat ernste Bedenken gegen die derzeit im Kongress anstehenden Gesetze zur Stammzellenforschung.

Share if you care.