Vatikan kritisiert neue Klon-Versuche

20. Mai 2005, 18:22
4 Postings

Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben Bischof Elio Sgreccia: Entschiedene Ablehnung

Rom - Die am Freitag bekannt gewordenen Experimente, bei denen in Großbritannien und Südkorea menschliche Embryonen geklont wurden, stoßen im Vatikan auf entschiedene Ablehnung. Niemals könne die Vernichtung eines menschlichen Lebewesens akzeptiert werden, sagte laut Kathpress der Präsident der Päpstlichen Akademie für das Leben, Bischof Elio Sgreccia, der italienischen Tageszeitung "Corriere della Sera".

Auch die aus Südkorea berichteten, so genannten therapeutischen Klonversuche mit Hilfe entkernter Eizellen basierten auf der Vernichtung menschlicher Embryonen, so der Bischof. Diese würden künstlich erzeugt und dann in einem Frühstadium ihrer Entwicklung zerstört. Sgreccia kritisierte, dass die Beschlüsse der Vereinten Nationen gegen das menschliche Klonen keine Wirkung zeigen. Sie seien völkerrechtlich unverbindlich und sähen keine Strafen für jene vor, die bestimmte ethischen Grenzen übertreten. (APA)

Share if you care.