Melange: Schüssels Seitenhieb

23. Mai 2005, 14:39
15 Postings

Die Laudatio des Kanzlers zum 60. Geburtstag von ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch hatte es in sich

Bei der offiziellen Feier zum 60. Geburtstag von ÖGB-Präsident Fritz Verzetnitsch am Donnerstagabend in Wien hielt Kanzler Wolfgang Schüssel eine viel sagende Geburtstagslaudatio. Er kenne den Jubilar ja nun schon lange, sei er doch der am zweitlängsten dienende ÖGB-Präsident, betonte Schüssel, um dann hinzuzufügen: "Obwohl es derzeit Gerüchte gäbe, dass Sie für etwas anderes vorgesehen sind."

Damit spielte Schüssel darauf an, dass der ÖGB- Chef nicht nur in ÖVP-Kreisen als wirkliche Alternative zu SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer gesehen wird. Vor allem in Sozialpartnerkreisen werden seine Verbindlichkeit, sein moderates Auftreten und seine Handschlagqualität geschätzt. Hinter den Kulissen soll zuletzt auch Wirtschaftskammerchef Christoph Leitl für ein Revival der Großen Koalition mit Verzetnitsch an der SPÖ- Spitze Stimmung gemacht haben – auch wenn eineinhalb Jahre vor der nächsten Nationalratswahl niemand mehr mit einem Obmannwechsel rechnet.

Schüssel jedenfalls ließ in seiner Rede keinen Zweifel daran, dass er sich Verzetnitsch als Partner an seiner Seite vorstellen kann: "Mir ist jede Funktion recht, in der Fritz Verzetnitsch mit mir zusammenarbeitet." Ob er ihn auch als Kanzler akzeptieren würde, ließ er offen. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 21./22.5.2005)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ÖGB-Chef Fritz Verzetnitsch erhielt bei seiner Geburtstagsfeier auch zweideutige Angebote - etwa von Kanzler Wolfgang Schüssel.

Share if you care.