SingTel baut Engagement in Indien aus

30. Mai 2005, 10:15
posten

252 Mio. Dollar für sechs Prozent der Anteile an Bharti Telecom

Der Singapurer Telekomriese SingTel ist in Asien weiter auf Expansionskurs und hat seinen Anteil an dem indischen Telekomkonzern Bharti Telecom aufgestockt. Für knapp sechs Prozent der Anteile legt SingTel rund 252 Mio. Dollar in Bar auf den Tisch, berichtet Channel NewsAsia (CNA) heute, Freitag. Damit baut der Konzern seinen Anteil an Bharti auf 32,81 Prozent aus. Bharti Telecom wiederum hält 45,9 Prozent an Indiens zweitgrößtem Mobilfunkprovider Bharti Tele-Ventures . Der Anteil SingTels an dem indischen Provider klettert nach der Transaktion auf 30,84 Prozent.

SingTel hat bereits seit einiger Zeit ein Auge auf die wachstumsstarken Märkte Asiens, darunter China und Indien, geworfen. Allein in den vergangenen vier Jahren hat der Konzern laut CNA rund 17 Mrd. Singapur Dollar (8,15 Mrd. Euro) in den Kauf von Providern in der Region sowie den Geschäftsausbau in Australien gepumpt. SingTel hält 100 Prozent an dem australischen Mobilfunkanbieter Optus. Neben Indien und China will SingTel sein Engagement offenbar auch in Bangladesh und Pakistan ausbauen. So befindet sich der Konzern derzeit im Bieterrennen um den 60-prozentigen Anteil an Pacific Bangladesh Telecom. Außerdem will sich SingTel laut CNA einen Anteil in Höhe von 26 Prozent an Pakistan Telecommunications im Wert von rund 1,5 Mrd. Dollar angeln.

SingTel hat im abgelaufenen Geschäftsjahr sowohl beim Umsatz (5,95 Mrd. Euro) als auch beim operativen Gewinn (2,2 Mrd. Euro) zugelegt, musste aber aufgrund von Sonderposten im Vorjahr einen Einbruch beim Nettogewinn hinnehmen. Mit 70 Prozent erwirtschaften die Singapurer den Löwenanteil ihres Umsatzes im Ausland. Allein Optus trug im Schlussquartal mit gut einer Mrd. Euro zu zwei Dritteln zum Konzernumsatz (Q4: 1,53 Mrd. Euro) bei. (pte)

Share if you care.