Pflege: Wien setzt verstärkt auf ehrenamtliche Mitarbeiter

25. Mai 2005, 08:53
5 Postings

Ausweitung des Projekts "Helfen Sie uns helfen" nach erfolgreicher Pilotphase

Wien - Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) will verstärkt ehrenamtliche Mitarbeiter in den Wiener Geriatriezentren einsetzten: Gesundheits- und Sozialstadträtin Renate Brauner (S) hat am Freitag das Projekt "Helfen Sie uns helfen" präsentiert. Nach dem erfolgreichen Ablauf einer Pilotphase im Sozialmedizinischen Zentrum Sophienspital und den Geriatriezentren Baumgarten und Am Wienerwald wurde die Aktion auf alle elf Geriatriezentren in Wien ausgeweitet.

Einsatz ehrenamtlicher Mitarbeiter "ideale Ergänzung"

Für Brauner ist der Einsatz der ehrenamtlichen Mitarbeiter eine "ideale Ergänzung" zur Arbeit der medizinischen Betreuer in den Wiener Geriatriezentren. Die freiwilligen Helfer - die kein Gehalt beziehen - könnten bei ihrer Arbeit vor allem auf individuelle, persönliche Bedürfnisse der Patienten eingehen, so Brauner. Das entlaste auch das professionelle Pflegepersonal, dem dafür oft nicht genügend Zeit bliebe.

Für Roland Paukner, KAV-Direktor der Teilunternehmung Pflegeheime der Stadt Wien, sind für den Einsatz von ehrenamtlichen Mitarbeitern vor allem klar definierte Qualitätsstandard wichtig. Der richtige Umgang mit älteren Menschen sei nicht immer leicht, so Paukner. Daher werde die Eignung jedes Einzelnen in einem persönlichen Gespräch überprüft.

Auch Helfer profitieren von Tätigkeit

Betont wurde, dass nicht nur die Patienten und das professionelle Personal, sondern auch die Helfer selbst von der Tätigkeit profitieren dürften. Es handle sich dabei um eine für die Gesellschaft sinnvolle Tätigkeit, die unter anderem Pensionisten Freude bereiten könnte.

Laut der Wiener Pflegeombudsstelle handelt es sich bei den derzeitigen Helfern fast ausschließlich um Frauen. Die Beteiligung der Männer läge noch bei knapp einem Prozent. Daher hoffe man in Zukunft vor allem auch auf das rege Interesse der männlichen Bevölkerung Wiens. Interessenten können sich unter der Hotline 01/404 09-60160 oder direkt bei den Einrichtungen bewerben. (APA)

Share if you care.