"Nazi-Wurm" lädt neue "Munition"

23. Mai 2005, 13:05
13 Postings

BSI warnt vor bevorstehendem Trojaner-Angriff - Neue Spamwelle droht

Am kommenden Montag, dem 23. Mai 2005, wird das Trojanische Pferd "Sober.P" abermals versuchen, neue Programmteile aus dem Internet nachzuladen. Nach Angaben des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) ist derzeit aber noch unklar, welche genauen Auswirkungen zu erwarten sind.

Verschickt selbstständig Spam mit rechtsradikalem Inhalt

"Sober.P" alias "Sober.Q" ist eine Nachfolgeversion des Computerwurms "Sober.O", des so genannten "WM-Ticket-Wurms". Das Trojanische Pferd verschickt selbstständig Spam mit rechtsradikalem Inhalt. Nach Analyse des Quellcodes ist "Sober.P" laut BSI in der Lage, ab dem 23. Mai selbstständig zahlreiche Stellen im Internet nach neuen Programmteilen abzufragen und diese automatisch nachzuladen. Möglicherweise wird so ein neuer Computerwurm oder ein neues Trojanisches Pferd in Umlauf gebracht.

Verhindern

Das BSI ist mit den Betreibern der bekannten Internet-Domainnamen in Kontakt, so dass diese abgeschaltet werden um das weitere "Aufmunitionieren" des Wurms zu verhindern. Weiters empfiehlt das BSI allen Internet-Usern ihr Virenschutzprogramm zu analysieren und den Trojaner von ihrem Rechner zu entfernen. Laut BSI kann "Sober.P" nur dann aktiv bleiben, wenn er weiterhin unbemerkt auf dem Computer bleibt. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nazi-Spam in einer Mailbox

Share if you care.