Konzert-Tipp: Andrew Weatherall live im Hasenstall

20. Mai 2005, 21:55
posten

Britischer Dance-und Techno-Held zeigt am 20. Mai in der Künstlerhauspassage, wo der Hammer hängt

Mitunter zu verwirrten Ohren kann es heute, Freitag, in der Künstlerhauspassage am Karlsplatz kommen. Dort wird zunächst schon ab dem späten Nachmittag im Rahmen von Delhi Delights einer auf Bollywood-Mucke gemacht, also die Currywurst zum Tanzen gebracht, um dann um Mitternacht das Club-Zepter an die in bestimmten Kreisen angesehene Bum-Bum-Party Icke Micke zu übergeben.

Dabei präsentieren die Veranstalter dieses Mal einen Gast, dessen Können tatsächlich nur in Superlativen beschrieben werden kann: Kein Geringerer als der britische Dance-und Techno-Held Andrew Weatherall zeigt in einem für seine Verhältnisse fast schon intimen Veranstaltungsstall, wo der Hammer hängt.

Wobei aufgrund der gesichtslosen DJ- und Produzenten-Szene wieder einmal Referenzen herhalten müssen, um seine künstlerische Relevanz erkennbar zu machen: Geografisch bedingt besorgte er bereits in den späten Achtzigerjahren Remixe für Manchester-Bands wie New Order oder die Drogenraver von Happy Mondays.

Anfang der 90er-Jahre trug er sich mit der Produktion des legendären Primal-Scream-Albums "Screamadelica" in die Geschichtsbücher der Musik ein. Aber auch sein Projekt Two Lone Swordsmen steht für frischen Wind in einem ansonsten oft viel zu statisch anmutenden Genre.

Ohne Übertreibung kann man also sagen: ein ganz Großer! (lux, DER STANDARD - Printausgabe, 20. Mai 2005)

Künstlerhauspassage
Karlsplatz 5
1010 Wien
20.5., 24 Uhr
  • Techno-Superstar Andrew Weatherall gastiert heute, Freitag, beim Icke-Micke- 
Club: "Oiso i find' des supa!"
    foto: veranstalter

    Techno-Superstar Andrew Weatherall gastiert heute, Freitag, beim Icke-Micke- Club: "Oiso i find' des supa!"

Share if you care.