Ach, Richterin Amy!

8. Juli 2005, 11:37
2 Postings

Schockierende Nachricht: Im Programmschema von CBS für die kommende Saison fehlt Richterin Amy

Mit einer schockierenden Nachricht wartet der US-Sender CBS auf. Im Programmschema für die kommende Saison fehlt Richterin Amy. Ausgerechnet Amy! CBS will in Zukunft ein "jüngeres Publikum" ansprechen, gibt Sciencefiction und Comedy den Vorzug. Und gibt seinem besten Pferd im Stall den Laufpass.

Was für ein Schlag. Einmalig, die Fälle der unzimperlichen New Yorker Richterin, die dem Ruf in die Kleinstadt folgte, sich wieder bei ihrer Mutter einnistete und am Gericht ihres Amtes waltet. (Bei uns zu sehen werktags auf ATV+). Mit strenger Hand wohlgemerkt, denn wenn Amy etwa ruft: "Anwälte, in mein Zimmer!", dann kuschen die. Und wenn Amys Mutter Maxine, die unbeugsame Sozialarbeiterin beim Jugendamt mit intuitiver Weisheit und rhetorischem Talent Kinder vor dem sicheren Verderben rettet, entfaltet die Macht des Weiblichen ihre Wirkkraft. Gemeinsam mit Amys mittlerweile schwer pubertierender Tochter wird erfreulich viel gestritten und sympathisch wenig heile Welt vorgegaukelt.

Gut, seit Amy nicht mehr Jugendliche sondern Erwachsene verurteilt, sind die Fälle manchmal wie aus schlechten Gerichtsshows, es sei ihr verziehen. Dass nach gefälltem Geschworenenurteil die Frage "Glaubst du, er hat es getan?" gestellt wird und die Antwort mehr als Skepsis ausdrückt, ist freilich nicht nur in Gerichtsshows, sondern allgemein in US-Serien nicht üblich. Ein Jammer, dass damit nun bald Schluss sein soll. (prie/DER STANDARD, Printausgabe, 20.5.2005)

  • Artikelbild
    foto: atvplus
Share if you care.