Steaua-Fans stürmten Hauptquartier

28. Mai 2005, 22:23
1 Posting

Der rumänische Spitzenreiter aus Bukarest entließ nach zuletzt schlechten Leistungen Trainer Zenga

Bukarest - Der rumänische Fußballklub Steaua Bukarest hat sich am Donnerstag wegen der zuletzt schlechten Ergebnisse von seinem italienischen Trainer Walter Zenga getrennt. Tabellenführer Steaua hat am Mittwoch in der nationalen Meisterschaft gegen National Bukarest mit 0:1 verloren. Der Klub wird übrigens von Roberto Landi gecoacht, der auf Empfehlung des ehemaligen Inter- und Teamtormannes Zenga nach Rumänien kam.

Steaua hat in den vergangenen sechs Spielen nur sieben Punkte gemacht und liegt drei Runden vor Schluss nur noch einen Punkt vor Erzrivalen Dinamo Bukarest. "Zenga ist verantwortlich für die schlechten Leistungen des Teams in letzter Zeit. Steaua könnte den Titel verlieren, Zenga muss dafür bezahlen. Ich musste dem Team einen Schock verpassen, damit es aufwacht", sagte Eigentümer Gigi Becali. Dorinel Munteanu und Dumitru Dumitriu übernehmen interimsmäßig das Traineramt.

Nach dem Mittwochspiel haben 300 zornige Fans das Hauptquartier des Klubs gestürmt, 61 Personen wurde wegen Zerstörung fremden Eigentums mit einer Geldstrafe belegt. (APA/Reuters)

Share if you care.