S7-Gegner planen Straßenblockade

24. Mai 2005, 06:59
1 Posting

Protestveranstaltung am 27. Mai vor Grenzübergang Heiligenkeuz

Eisenstadt - Gegner des Baus der Schnellstraße S7 im Südburgenland planen für den 27. Mai eine Protestveranstaltung beim südburgenländischen Grenzübergang Heiligenkreuz. Bei einer gemeinsamen Aktion mit dem Transitforum Austria-Tirol unter dem Motto "Wir wollen keinen Transit" soll von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr die B 319 blockiert werden, teilten die Schnellstraßengegner in einer Aussendung mit.

Mit der Maßnahme wolle die "Allianz gegen die S 7" als Befürworter eines autobahnfreien Feistritz- und Lafnitztales der Forderung vieler Menschen in der Region Nachdruck verleihen. Die Ergebnisse von Volksbefragungen in Eltendorf, Königsdorf und Deutsch-Kaltenbrunn hätten gezeigt, dass die Bewohner der Region nicht bereit seien, die negativen Auswirkungen einer solchen "Transitautobahn" auf ihre Gesundheit und ihre Lebensgrundlagen hinzunehmen. (APA)

Share if you care.