US-Repräsentantenhaus will Terrorwarnsystem konkretisieren

20. Mai 2005, 17:27
posten

Alarm muss sich künftig auf bestimmten Ort beziehen

Washington - Das nach dem 11. September 2001 in den USA eingeführte Terrorwarnsystem soll nach dem Willen des Repräsentantenhauses reformiert werden. Die Kammer beschloss am späten Mittwochabend mit einer überwältigenden Mehrheit von 424 zu 4 Stimmen, dass sich ein Terroralarm künftig auf einen konkreten Ort beziehen müsse.

In den vergangenen Jahren war die Alarmstufe mehrfach aufgrund relativ vager Informationen für das ganze Land erhöht worden. Die Bedrohungslage blieb für die Öffentlichkeit unklar. Der demokratische Abgeordnete Bennie Thompson sagte nach der Anstimmung am Mittwoch, das bisherige System habe in erster Linie "Material für Komiker im Abendprogramm" geliefert. Ob das System tatsächlich reformiert wird, hängt noch vom Votum des Senats ab, der an einem eigenen Gesetz für die nationale Sicherheit arbeitet. (APA/AP)

Share if you care.