Zwei Verkehrstote in Niederösterreich

19. Mai 2005, 09:30
posten

Opfer waren 63-jähriger Fahrradfahrer und 49-jähriger Klein-Lkw-Lenker

Groß-Enzersdorf - Eine Radfahrt hat am Mittwoch für einen Pensionisten aus dem Bezirk Gänserndorf ein tödliches Ende genommen. Aus bisher ungeklärter Ursache war der 63-Jährige von seinem Drahtesel gestürzt und den dabei zugezogenen schweren Schädelverletzungen erlegen. Hinweise auf ein weiteres Fahrzeug, das zu dem Unglück beigetragen haben könnte, waren am Mittwochabend nicht bekannt. Eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache klären, wie die NÖ Sicherheitsdirektion am Abend mitteilte.

Ebenfalls tödlich verunglückte am Mittwoch ein 49-jähriger Österreicher türkischer Herkunft. Der Mann, der in Wien-Umgebung lebte, war mit seiner sechsjährigen Tochter und einem Freund auf der B 19 in Richtung Hollabrunn in einem Klein-Lkw unterwegs. In einer Linkskurve dürfte er den Aufleger eines entgegenkommenden Sattelfahrzeuges touchiert haben, wodurch er in eine Wiese geschleudert wurde.

Über die Ursachen könne derzeit nur spekuliert werden, hieß es. Der Fahrzeuglenker konnte nur mehr tot geborgen werden. Seine Tochter und der Beifahrer wurden leicht verletzt in das Krankenhaus nach Tulln gebracht. (APA)

Share if you care.