Austria macht Traumfinale perfekt

31. Mai 2005, 20:47
99 Postings

Rapid wartet auf die Veilchen im Endspiel - Die Wiener setzten sich in der Vorschlussrunde mit 3:0 gegen den FC Kärnten durch

Wien - Die Wiener Austria hat die Chance auf einen Titel in dieser Fußball-Saison gewahrt. Der aktuelle österreichische Vizemeister feierte am Mittwoch im Cup-Semifinale gegen den Erstligisten FC Kärnten einen ungefährdeten 3:0-(2:0)-Heimsieg und trifft damit im Endspiel am 1. Juni im Happel-Stadion auf den Erzrivalen SK Rapid. Die Hütteldorfer waren bereits am Dienstag mit einem 4:1 über Titelverteidiger GAK ins Finale eingezogen.

Geringer Zuschauerzuspruch

Eine spärliche Kulisse von rund 2.500 Zuschauern im Horr-Stadion sorgte zusammen mit strömendem Regen für eine triste Stimmung. Zusätzlich waren von den Rängen praktisch das ganze Match über Magna und Stronach raus Rufe zu hören, die sich aber auf die Leistung der Austria nicht allzu negativ auswirkten. Wenn auch die großen spielerischen Glanzpunkte ausblieben, so wirkten die Gastgeber dennoch bemüht, bewegten sich viel und erarbeiteten sich schnell eine Feldüberlegenheit.

Sionko, bester Mann auf dem Platz und nahezu in jede gefährliche Austria-Aktion involviert, schoss in der 11. Minute noch knapp am Tor vorbei, stellte aber sieben Minuten später auf 1:0, als er eine Petrous-Flanke aus kurzer Distanz volley via Aluminium verwertete. In der 36. Minute wurde Dosunmu von Stückler im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter verwertete Vastic, wobei Goriupp noch mit den Fingerspitzen am Ball war.

Traumeinstand für Rushfeldt

Nach dem Seitenwechsel wurde der Regen stärker, dafür die Darbietung der Akteure auf dem Platz schwächer. Für die endgültige Entscheidung sorgte der kurz zuvor eingewechselte Rushfeldt per Kopf nach Flanke von Sionko in der 62. Minute. Danach war die Partie gelaufen, die Kärntner kamen aber durch Bubalo (78., 82., 87.) immerhin noch zu guten Chancen, weil die Austria in der Defensive nachlässig wurde.

Damit steht fest, dass Österreich in der kommenden Europacup-Saison von Rapid in der Champions-League- sowie von der Austria, dem GAK und Pasching in der UEFA-Cup-Qualifikation vertreten wird. Außerdem geht das Duell um die Cup-Trophäe durch die Final-Konstellation nicht in Salzburg, sondern im Wiener Ernst-Happel-Stadion über die Bühne, womit im Prater-Oval binnen sieben Tagen zwei nahezu ausverkaufte Derbys zu erwarten sind.

Am 26. Mai steht das Duell Rapid - Austria in der Meisterschaft auf dem Programm, wobei die Hütteldorfer an diesem Tag den Meisterteller von Bundesliga-Präsident und Austria-Mäzen Frank Stronach in Empfang nehmen werden. Am 1. Juni hat der Rekord-Cupsieger Austria die Chance, den Hütteldorfern das Double zu vermasseln und zum 24. Mal im Cup zu triumphieren. (APA)

  • FK Austria - FC Kärnten 3:0 (2:0)
    Horr-Stadion, 2.500, Gangl.

    Torfolge: 1:0 (18.) Sionko, 2:0 (36.) Vastic (Foulelfmeter), 3:0 (62.) Rushfeldt

    Austria: Safar - Dospel, Afolabi, Papac, Dheedene - Kitzbichler, Petrous (59. Rushfeldt), Blanchard (76. Troyansky), Sionko - Vastic, Dosunmu (68. Gilewicz)

    Kärnten: Goriupp - Ch. Stückler (46. Weber), Hieblinger, Prawda - Parapatits (64. Golemac), Kampel, Hota, Strafner, Riedl (76. Oberrisser) - Kabat, Bubalo

    Gelbe Karten: Kitzbichler bzw. keine

    Zweites Semifinale am Dienstag: Rapid - GAK 4:1 (1:0)
    Finale Rapid - Austria am 1. Juni (20:15/live ATVplus und Premiere Austria) im Ernst-Happel-Stadion

    • Bild nicht mehr verfügbar

      Dosumnu gratuliert Sionko nach dessen schönem Treffer zum 2:0.

    Share if you care.