Ulrike Grote erhält Studenten-Oscar

18. Mai 2005, 19:04
posten

Deutsche Filmemacherin für "Der Ausreißer" ausgezeichnet

Hamburg/Los Angeles - Der Studenten-Oscar 2005 in der Kategorie bester ausländischer Film geht an die deutsche Regisseurin und Schauspielerin Ulrike Grote (41). Grote erhält die Auszeichnung der Oscar Academy in Los Angeles für ihren Abschlussfilm an der Hamburger Universität, "Der Ausreißer". Die Verleihung der Studenten-Oscars findet am 12. Juni in Los Angeles statt.

Im Rennen um den internationalen Studenten-Oscar trat Grote gegen Filmemacher aus den Niederlanden, Großbritannien, Israel und Italien an. In "Der Ausreißer" erzählt die gebürtige Bremerin, die derzeit im Fernsehen in der ZDF-Serie "Kanzleramt" und in der ARD-Serie "Der Dicke" zu sehen ist, eine Vater-Sohn-Geschichte. Der Kurzfilm mit Monika Bleibtreu und Burghart Klaussner wurde erst vor kurzem in London mit dem Student Television Award der Royal Television Society prämiert.

Werdegang

Grote war nach ihrer Schauspielausbildung an der Hochschule der Künste Berlin unter anderem am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, dem Zürcher Schauspielhaus dem Wiener Burgtheater engagiert und wurde 1994 von der Zeitschrift "Theater Heute" zur "Schauspielerin des Jahres" gekürt. Daneben interessierte sie sich zunehmend für die Arbeit als Regisseurin. Ihr Filmstudium an der Universität Hamburg im Fachbereich Regie schloss die Mutter eines 13-jährigen Sohnes 2004 ab.

Der von Regisseur Hark Bohm (65) geleitete Studiengang Film der Hamburger Universität hat in den vergangenen Jahren schon einige beachtliche Erfolge erzielt. Bereits 2003 gewann Florian Baxmeyer mit seiner Diplomarbeit "Die rote Jacke" den Studenten-Oscar in der Kategorie bester ausländischer Film, im vergangenen Jahr war Baxmeyer auch für einen Kurzfilm-Oscar nominiert, ging aber leer aus. (APA/dpa)

Share if you care.