Weiblicher Widerstand gegen das Nazi-Regime

22. Mai 2005, 12:00
posten

Ausstellung im Wiener Nestroyhof - Sammelband soll folgen

Wien- Mit den "Frauen im Widerstand" beschäftigt sich eine weitere Ausstellung im Jubiläumsjahr. Die vom 3. bis 23. Juni im Wiener Nestroyhof geplante Schau ist den Frauen gewidmet, die die Kraft, den Mut und das Rückgrat hatten, gegen das Naziregime Widerstand zu leisten.

Die Materialien stammen aus dem Archiv des Moreshet Holocaust Zentrums des Friedensinstituts Givat Haviva aus Israel. Die Unterlagen der Österreicherinnen - u.a. Rosa Jochmann, Margarethe Schütte-Lihotzky und Käthe Leichter - werden vom Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstands und dem Frauenbüro der Stadt Wien zur Verfügung gestellt.

Das Moreshet Institut hat sich vor zwei Jahren dazu entschlossen, die Dokumentation des Widerstandes der Frauen im Holocaust in Angriff zu nehmen. Es geht um die Geschichte jener Frauen, die sich unter Bedrohung ihres eigenen Lebens gegen die Unterdrückung wehrten und die trotz aller Bedrohungen mit allen Mitteln entschlossen kämpften. Die Ausstellung ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Projekts. In Israel hat das Institut bereits Seminare zu diesem Thema veranstaltet. Ein umfangreicher Sammelband über das Leben und die Aktivitäten der Frauen soll bald veröffentlicht werden. (APA)

Link

"Women in the Holocaust"

Die Ausstellung ist vom 3. bis 23. Juni 2005 im Nestroyhof, Nestroyplatz 1, 1020 Wien, jeweils von Montag bis Freitag von 10.00 bis 19.00 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.
Share if you care.