United Internet darf Web.de-Portal kaufen

25. Mai 2005, 10:00
posten

Zahl der DSL-Kunden soll bis Jahresende steigen

Das deutsche Kartellamt hat für die Übernahme des Web.de-Internet-Portalgeschäfts durch den Internetdienstleister United Internet grünes Licht gegeben.

Wie United Internet am Mittwoch anlässlich der Hauptversammlung zudem mitteilte, wurde auch die von beiden Unternehmen geplante umfassende Allianz am Dienstag gebilligt. Die Übernahme des Web.de-Internet-Portals hat ein Volumen von 330 Mio. Euro. Nach der Zustimmung der Kartellwächter müssen der Transaktion noch die Aufsichtsgremien beider Unternehmen sowie die Web.de-Hauptversammlung zustimmen. Der Vollzug ist United Internet zufolge für das dritte Quartal geplant. Die Unterzeichnung der Verträge hatten die Unternehmen bereits am Freitag bekannt gegeben.

United Internet will die Zahl seiner DSL-Kunden bis zum Jahresende auf mehr als 1,5 Mio. steigern. "Wir gehen von über 1,5 Mio. DSL-Kunden aus", sagte Firmenchef Ralph Dommermuth der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch. Das DSL-Neukundengeschäft im zweiten Quartal laufe "viel besser" als im ersten Quartal, ergänzte er, ohne konkrete Zahlen zu nennen. Ende März zählte das Unternehmen 1,15 Mio. DSL-Kunden.

Dommermuth stellte zugleich für 2005 eine Dividendenanhebung in Aussicht, falls es zur geplanten Ergebnissteigerung um 20 bis 30 Prozent komme. "Wenn die Zahlen wieder so kommen wie geplant, ist davon auszugehen, dass nächste Jahr die Dividende steigt", sagte Dommermuth. Für 2004 erhalten die Aktionäre 20 Cent je Aktie.

Nach der Übernahme des Web.de-Portalgeschäftes hat das Unternehmen derzeit keine weiteren Akquisitionsziele im Blick. "Es gibt keine konkreten Übernahmepläne", sagte der Firmenchef. Möglich sei aber, dass United Internet in Zukunft im Ausland im Hosting-Bereich zukaufe.(APA)

Share if you care.