Böhler-Uddeholm revidiert Unternehmensziele nach oben

24. Mai 2005, 17:50
posten

Operatives Ergebnis soll heuer 200 Millionen Euro überschreiten - Das Unternehmen plant Umsatzwachstum von 5 bis 8 Prozent

Wien - Der börsenotierte Edelstahlproduzent Böhler-Uddeholm hat am Mittwoch erstmals die nach oben revidierten Ziele für Wachstum und Rentabilität bekanntgegeben. Demnach steigert das Unternehmen seine Brandbeite für das Betriebsergebnis (Ebit) auf 8 bis 12 (bisher: 6 bis 10) Prozent, die Kapitalrentabilität ROCE (Return on Capital Employed) soll zwischen 9 und 11 Prozent (bisheriges Ziel: 8 Prozent) liegen.

Das Unternehmen will künftig im Umsatz durchschnittlich 5 bis 8 Prozent im Jahr wachsen, deutlich mehr als der Gesamtmarkt, sagte Böhler-Uddeholm-Vorstandschef Claus Raidl vor Journalisten in Wien. Raidl und Finanzvorstand Horst Königslehner präsentierten bei der Pressekonferenz eine morgen, Donnerstag, beginnende Kapitalerhöhung, die um die 200 Mio. Euro frisches Eigenkapital in die Kassen spülen soll.

Nach einem Rekordjahr 2004 wolle Böhler-Uddeholm auch heuer wieder bei Umsatz und Ergebnis wachsen, sagte Königslehner. Wie hoch dieses Wachstum ausfallen wird, wollte er nicht näher beziffern. "Wir gehen aus heutiger Sicht davon aus, dass das Ebit 200 Mio. Euro übertreffen wird", hieß es. Im vergangenen Jahr hatte sich das Betriebsergebnis auf 192 Mio. Euro belaufen. (APA)

Share if you care.