Menasse greift Bachler an

20. Mai 2005, 17:59
12 Postings

Stücktext nicht zur Lektüre freigegeben

Wien - Der Text des Stücks von Robert Menasse, eines Auftragswerks, das vom Burgtheater nun doch nicht uraufgeführt wird, ist auf Menasses Wunsch nicht zur Lektüre freigegeben. Nach der abgesagten Uraufführung von Das Paradies der Ungeliebten hatte Menasse Bachler schon in der Zeit angegriffen: "Bachler hält keine Verträge ein", Menasse meint, das Stück sei aus Angst vor politischem Konflikt verhindert worden.

Die gegenüber dem Autor geäußerte Begründung, man habe keine Schauspieler für das Stück gefunden, will er nicht gelten lassen. Bachler "gab mir die Namen einiger Schauspieler, die angeblich abgesagt hatten", so Menasse. "Ich rief sie an; keiner hatte mein Stück je zu lesen bekommen." (APA/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 19+20.5.2005/red)

Share if you care.