Nobelpreisträger beraten in Jordanien über globale Probleme

19. Mai 2005, 12:05
posten

Terrorismus, Frieden, Wirtschaftsentwicklung, Armut, Gesundheit und Umwelt unter den Schwerpunktthemen

Petra - In der antiken jordanischen Felsenstadt Petra beraten ab Mittwoch drei Dutzend Nobelpreisträger und Personen des öffentlichen Lebens Lösungen für die grenzübergreifenden Probleme der Welt. Auf Einladung des jordanischen Königs Abdullah II. und des Friedensnobelpreisträgers Elie Wiesel tauschen sich die Gäste zu vier Themenschwerpunkten aus: Terrorismus und Frieden, Wirtschaftsentwicklung und Armut, Gesundheit und Umwelt sowie Bildung und Medien.

Die Konferenz solle "kreative Köpfe" zusammenbringen, sagte der jordanische Monarch. Ihre Teilnahme zugesagt haben unter anderem der frühere US-Präsident Bill Clinton, der Dalai Lama, der US-Schauspieler Richard Gere, die Literatur-Nobelpreisträger Wole Soyinka und V. S. Naipaul sowie der deutsche Medizinnobelpreis-Träger Erwin Neher. Die Konferenz endet am Donnerstag.(APA)

Share if you care.