Ausstellungs-Tipp: "Austrian Trash and Scrap"

18. Mai 2005, 10:49
posten

Wiener Künstler-Gruppe S.E.N.F. stellt Werke rund um "Österreichische Mythen und Idyllen" im Bezirksmuseum Liesing aus

Wien - "Österreichischen Mythen und Idyllen" ist die Kunst-Ausstellung "Austrian Trash and Scrap" im Bezirksmuseum Liesing gewidmet: In Computer-Bearbeitungen von Fotos, Collagen und Objekten hinterfragen die drei Mitglieder der Wiener Künstler-Gruppe S.E.N.F. heimische Klischees und setzen sich mit Witz und Ironie mit der Habsburger-Zeit auseinander.

Kitschige oder veraltete Landschaftsdarstellungen wie auch die weithin verbreiteten "Sitten und Unsitten" im Lande werden von S.E.N.F. mit künstlerischen Mitteln aufs Korn genommen. Zu der Künstler-Gruppe gehören Manfred Fuks, Andreas Kunzmann und Klaus Sinowatz. S.E.N.F. ist die Kurzbezeichnung für "Sensual-Experimentelle-Normierungs-Fusion".

Als modernes Musik-Trio "Scrap Lap" agieren die drei Kreativen auch mit Laptops, Keyboards, Midi-Files sowie mit Bass und Effekten. Dem Computer-Einsatz kommt beim Schaffen von S.E.N.F. große Bedeutung zu. Im März war S.E.N.F. mit einer etwas erweiterten Version der "Austrian Trash and Scrap"-Schau zu Gast in der Kunsthalle Exnergasse. (red)

Link
Bezirksmuseum Liesing
Canavesegasse 24
1230 Wien
20.5.-26.6.
Sa 9-12 Uhr,
So 10-12 Uhr
Eintritt frei
Vernisage:
20.5., 19 Uhr
  • Artikelbild
    bild: s.e.n.f./manfred fuks
Share if you care.