US-Regierungsbeamter soll Reform des UN-Managements durchsetzen

21. Mai 2005, 19:21
posten

UNO-Verwaltung soll effizienter werden

New York - Die angestrebte Reform des Managements der Vereinten Nationen soll von einem amerikanischem Verwaltungsfachmann durchgesetzt werden. Für den Posten des UN-Geschäftsführers nominierte Generalsekretär Kofi Annan am Dienstag den US-Regierungsbeamten Christopher Bancroft Burnham.

Im Range eines UN-Untergeneralsekretärs soll Burnham das Management der Weltorganisation, die wegen mutmaßlicher Vetternwirtschaft und Bürokratismus in die Kritik geraten ist, gründlich modernisieren. Zugleich wurde am selben Tag ein Reformpaket vorgestellt. Es zielt unter anderem darauf, die UN-Verwaltung und die öffentliche Kontrolle aller ihrer Personal- und Finanzentscheidungen effizienter zu machen.

Die Management-Reform ist parallel zur Modernisierung der politischen Strukturen der bald 60 Jahre alten Weltorganisation vorgesehen, einschließlich einer Erweiterung des UN-Sicherheitsrates. Der Posten des obersten UN-Managers wird traditionell an die USA als größtem Beitragszahler der Organisation vergeben. Burnham war zuletzt amtierender Leiter der Managementabteilung des US-Außenministeriums. Er löst Catherine Bertini ab, die vor ihrem UN-Job ebenfalls im Dienst der US-Regierung stand. (APA/dpa)

Share if you care.