US-Klimaforscher sagen heftige Hurrikane voraus

21. Mai 2005, 19:14
posten

Aktionsgebiet Atlantik und Karibik

Miami - Auch in diesem Jahr werden US-Meteorologen zufolge voraussichtlich mehrere zum Teil heftige Wirbelstürme über den Atlantik und die Karibik hinwegfegen. Bis zu 15 Tropenstürme und Wirbelstürme würden die Region in der diesjährigen Hurrikan-Saison, also zwischen Anfang Juni und Ende November, treffen, teilte die für die Klimaforschung zuständige US-Bundesbehörde NOAA am Montagabend mit. Bis zu fünf dieser Stürme würden sich zu Hurrikanen entwickeln, mit Windgeschwindigkeiten von mindestens 180 Stundenkilometern.

Im vergangenen Jahr starben durch die Stürme "Charley", "Frances", "Ivan" und "Jeanne" innerhalb von sechs Wochen mehr als 200 Menschen. Gut zehn Millionen mussten evakuiert werden. Im US-Bundesstaat Florida wurden ganze Landstriche verwüstet. (Reuters. DER STANDARD Printausgabe, 18.05.2005)

Share if you care.