Dassault Systemes schnappt sich US-Softwareanbieter

23. Mai 2005, 10:10
posten

Französischer 3D-Spezialist legt für Abaqus 413 Mio. Dollar auf den Tisch

Der französische 3D-Spezialist Dassault Systemes (DS) hat sich den US-amerikanischen Simulationssoftware-Hersteller Abaqus geangelt. Wie das Unternehmen heute, Dienstag, mitteilte, wird es 413 Mio. Dollar in Bar auf den Tisch legen. Die Akquisition soll sich laut Finanzchef Thibault de Tersant, die Kosten für die Übernahme herausgerechnet, unmittelbar positiv auf das Ergebnis auswirken.

Der Abaqus-Kauf sei ein wichtiger Schritt, um den großen aber derzeit stark fragmentierten Markt für Simulationssoftware neu zu beleben, hieß es in einer entsprechenden Aussendung. Laut Branchenexperten soll dieser Markt in den kommenden fünf Jahren jährlich um zwölf Prozent auf ein Volumen von vier Mrd. Dollar wachsen. Derzeit soll der Markt für Simulationssoftware rund 2,35 Mrd. Dollar schwer sein.

Die Übernahme der US-Softwareschmiede bringe DS realistische Simulationsfähigkeit und erlaube es dem französischen Hersteller von Produktdesign-Software Ereignisse wie das Fallen eines Handys oder einen Autounfall zu simulieren, schreibt das Wall Street Journal. Die 3D-Software von DS nutzen unter anderem Konzerne wie Honda und Boeing für das Design ihrer Autos und Flugzeuge.(pte)

Share if you care.