Ungarn wählt am 6. und 7. Juni neuen Staatspräsidenten

24. Mai 2005, 12:21
posten

Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament erforderlich - Kandidaten können bis 30. Mai benannt werden

Budapest - Die Wahl des neuen ungarischen Staatspräsidenten durch das Parlament in Budapest findet am 6. und 7. Juni statt. Dies beschlossen Vertreter der vier Parlamentsfraktionen am heutigen Dienstag. Wie der Vizepräsident des Parlaments, Laszlo Mandur, laut Ungarischer Nachrichtenagentur MTI betonte, soll es am 6. Juni einen ersten Wahlgang geben. Wird dabei nicht die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit erreicht, kommt es am 7. Juni zu einer weiteren Abstimmung. Bis 30. Mai können die Parteien ihre Kandidaten benennen.

Nachfolger von Ferenc Madl

Erreicht auch im zweiten Wahlgang kein Kandidat die Zwei-Drittel-Mehrheit, findet noch am Nachmittag des 7. Juni eine dritte Abstimmungsrunde statt, in der bereits die einfache Mehrheit für die Wahl des Nachfolgers von Staatspräsident Ferenc Madl genügt, dessen Amtszeit im August endet.

Als Kandidatin der regierenden Sozialisten gilt Parlamentspräsidentin Katalin Szili (49). Im Falle ihrer Wahl soll Laszlo Mandur das Amt des Parlamentspräsidenten übernehmen. Die kleine liberale Regierungspartei SZDSZ lehnt Szili ab, während die Oppositionsparteien mehrere Kandidaten vorschlagen, wie Ferenc Madl, Ex-Verfassungsgerichtspräsident Laszlo Solyom sowie den früheren Präsidenten der Akademie der Wissenschaften Ferenc Glatz. (APA)

Share if you care.