Bundesheer: Neue Gliederung voraussichtlich auch im Sicherheitsrat

24. Mai 2005, 15:10
posten

Verteidigungsministerium: Noch keine Entscheidung über Standort für Streitkräftekommando

Wien - Die neue Spitzengliederung des Bundesheeres wird voraussichtlich nicht nur den Ministerrat, sondern auch den Nationalen Sicherheitsrat beschäftigen. Dieses Gremium soll nach dem aktuellen Planungsstand am kommenden Montag zusammentreten. Das Verteidigungsministerium hat unterdessen in einer Aussendung betont, dass noch keine Entscheidung über den Standort des neuen Streitkräftekommandos gefallen sei.

Laut dem Ressort wird die Gliederung derzeit endverhandelt, dann will Minister Günther Platter (V) sein Konzept in den Ministerrat einbringen. Nach dem Beschluss des Ministerrats stünden dann die "Gespräche" mit den Landeshauptleuten über die Kasernen-Schließungen auf dem Programm. "Zielsetzung ist, bis Sommer 2005 einen Standortplan für die Liegenschaften des Österreichischen Bundesheeres vorzulegen", hieß es.

Der freiheitliche Wehrsprecher Reinhard E. Bösch rechnet ebenfalls bald mit Festlegungen für die Heeresreform. Zur Ansiedlung des künftigen Streitkräftekommandos sagte er auf Anfrage der APA, man müsse wohl an beiden Standorten - in Frage kommen Graz oder Salzburg - "gewichtige Elemente des neuen Bundesheers" unterbringen. (APA)

Share if you care.