Schwerer Rückschlag bei Polio-Ausrottung

23. Mai 2005, 13:46
posten

Wiederausbruch der Kinderlähmung im Jemen mit bis zu 200 Fällen - Am 30. Mai startet im Jemen neue Polio-Impfkampagne

Sanaa - Die im Jemen bereits ausgerottete Kinderlähmung hat sich seit April wieder drastisch ausgebreitet. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) registrierte 83 Poliofälle. "Ausgehend von unseren Erfahrungen mit vielen Epidemien im Jemen rechne ich damit, dass die Zahl der infizierten Kinder aber sogar bei derzeit insgesamt 200 liegt", sagte Haschim al-Sain am Dienstag in der Hauptstadt Sanaa.

Am höchsten ist die Zahl der Fälle von Kinderlähmung in der Küstenprovinz Hodeida mit 67 registrierten Kranken. Al-Sain erklärte, das Virus sei aus dem Sudan in den Jemen eingeschleppt worden. Am 30. Mai beginnt im Jemen eine neue Polio-Impfkampagne. Eine weitere Kampagne ist für Juli geplant.

Indonesien: Seit zehn Jahren erster Polio-Fall

Von Jemen hat sich das Virus wahrscheinlich bereits weiter verbreitet. Indonesien hatte Anfang Mai den ersten Poliofall sei zehn Jahren gemeldet. Das Poliovirus war nach WHO-Angaben vermutlich aus Nordnigeria über Sudan, Saudi Arabien und Jemen eingeschleppt worden. (APA/dpa)

Links

WHO

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach dem ersten Asubruch in zehn Jahren startet Indonesien eine neue Impfkampagne in West-Java.

Share if you care.