Zahlreiche Wirbelstürme für heuer befürchtet

24. Mai 2005, 15:52
10 Postings

US-Meteorologen erwarten bis zu fünf heftige Hurrikanes mit Windgeschwindigkeiten von mindestens 180 Stundenkilometern

Miami - Auch in diesem Jahr werden US-Meteorologen zufolge voraussichtlich mehrere zum Teil heftige Wirbelstürme über den Atlantik und die Karibik hinwegfegen. 2004 hatten solche Stürme zahlreiche Menschenleben gefordert und Schäden in Milliardenhöhe verursacht

Bis zu fünf Hurrikanes

Bis zu 15 Tropenstürme und Wirbelstürme würden die Region in der diesjährigen Hurrikan-Saison, also zwischen Anfang Juni und Ende November, heimsuchen, teilte die für die Klimaforschung zuständige US-Bundesbehörde NOAA am Montag mit. Bis zu fünf dieser Stürme würden sich zu heftigen Hurrikanen entwickeln mit Windgeschwindigkeiten von mindestens 180 Stundenkilometern.

Im vergangenen Jahr starben durch die Stürme "Charley", "Frances", "Ivan" und "Jeanne" innerhalb von sechs Wochen mehr als 200 Menschen. Gut zehn Millionen mussten evakuiert werden. Im US-Bundesstaat Florida wurden ganze Landstriche verwüstet.

Tausende Menschen wurden obdachlos. Die Schäden beliefen sich dort auf etwa 45 Milliarden Dollar. Anlagen der Ölindustrie im Golf von Mexiko wurden zerstört. Für Versicherer wie die Münchener Rück und die Hannover Rück bedeuteten die Stürme ebenfalls Belastungen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Hurricane Ivan im September 2004...

  • Bild nicht mehr verfügbar

    ... und was er anrichtete: Ein mehrstöckiges gebäude in Orange Beach, (Alabama).

Share if you care.