KZ-Überlebende Rosa Winter gestorben

18. Mai 2005, 14:41
1 Posting

Einzige Überlebende ihrer Sinti-Verwandten - Oberösterreicherin wurde durch den Film "Vom Leben und Überleben" bekannt

Linz - Die bekannte Oberösterreicherin Rosa Winter, die das "Zigeunerlager" der Nationalsozialisten in Salzburg-Maxglan und das Frauen-KZ Ravensbrück überlebt hat, ist am Montag im Alter von 81 Jahren gestorben. Das gab der "Verein Erinnerungsstätte Lager Weyer/Innviertel" in einer Presseaussendung am Dienstag bekannt.

Rosa Winter wurde am 23. Dezember 1923 in Königswiesen (Bezirk Freistadt) im Mühlviertel geboren. Sie und ihre Familie wurden - weil sie Angehörige der Volksgruppe der Sinti waren - während der NS-Zeit zuerst in das Lager Salzburg-Maxglan eingewiesen. Alle Verwandten kamen später in Ravensbrück bzw. in Auschwitz zu Tode. Winter überlebte als Einzige.

Winter wurde im Dezember 2004 das Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich verliehen. Bekannt wurde sie unter anderem durch den ebenfalls im Vorjahr erschienenen Film "Vom Leben und Überleben" über sechs Frauen, die im KZ Ravensbrück interniert waren sowie das Buch "Uns hat es nicht geben sollen". (APA)

  • Rosa Winter wurde auch für den Film "Vom Leben und Überleben" interviewt.
    foto: six pack
    Rosa Winter wurde auch für den Film "Vom Leben und Überleben" interviewt.
Share if you care.