Festgenommener Terrorist gesteht 16 Morde

18. Mai 2005, 19:41
posten

Bekam angeblich Instruktionen und Geld vom syrischen Geheimdienst - Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums ermordet

Kerbala/Bagdad - Die Polizei in der irakischen Stadt Kerbala hat einen Verdächtigen festgenommen, der 16 Angehörige der Sicherheitskräfte enthauptet haben soll. Der Polizeichef von Kerbala, Abbas al-Hassani, sagte am Dienstag, der per Haftbefehl gesuchte Choder Salah al-Janabi sei bei einer Razzia östlich von Kerbala geschnappt worden. Er habe gestanden, dass er 13 Polizisten und 3 irakischen Soldaten die Kehle durchgeschnitten habe. Auch habe er zugegeben, dass er Sprengsätze an einer vorwiegend von schiitischen Pilgern genutzten Straße angebracht habe. Angeblich erhielt er Instruktionen und Geld vom syrischen Geheimdienst. Mit welchen Methoden dem Verhafteten dieses Geständnis entlockt wurde, sagte der Polizeichef nicht.

Mitarbeiter des Verteidigungsministeriums ermordet

Unterdessen ist ein Mitarbeiter des irakischen Verteidigungsministeriums in Bagdad einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte, eröffneten die Angreifer aus zwei Fahrzeugen heraus das Feuer auf Alwan Jabir Rissan. Die Tat wurde in einem überwiegend von Schiiten bewohnten Viertel im Osten der irakischen Hauptstadt verübt. (APA/dpa/AP)

Share if you care.