Röntgengerät "entkleidet" Flug-Passagiere

20. Mai 2005, 19:22
4 Postings

Bürgerrechtler protestieren gegen Verletzung der Privatsphäre - Bisher nur bei Verdacht des Drogenschmuggels im Einsatz

Washington - Ein neues Röntgengerät, das alle Kleidungsstücke durchdringen und recht anschaulich den menschlichen Körper zeigen soll, bewegt in den USA die Gemüter. Die neuen Geräte sollen laut der Zeitung "USA Today" vom Montag noch heuer auf US-Flughäfen getestet werden. Die neue Technik könne zwar unter Kleidung versteckte Waffen und Sprengstoffe zeigen, die herkömmliche Metalldetektoren nicht wahrnehmen, biete aber auch ein "freizügiges Bild des nackten Körpers", berichtete die Zeitung.

Die Amerikanische Bürgerrechts-Union ACLU sprach von einer Durchsuchung, bei der man sich praktisch ausziehen müsse und die die Privatsphäre von Reisenden verletze. Die kühlschrankgroße Maschine sei bereits bei Zollbehörden auf zwölf amerikanischen Flughäfen im Einsatz. Bis jetzt schicke man aber lediglich Passagiere hindurch, die unter Verdacht stehen, Drogen zu schmuggeln. (APA/dpa)

Share if you care.