Afghanistan: Aufruf zu heiligem Krieg gegen USA

23. Mai 2005, 07:24
25 Postings

Wegen angeblicher Schändung des Koran in Guantanamo

Kabul - Wegen angeblicher Schändung des Koran im US-Gefangenenlager Guantánamo auf Kuba hat eine radikalislamische afghanische Gruppe den US-Truppen im Land und der Regierung in Kabul am Sonntag den Heiligen Krieg erklärt. Die Proteste in Afghanistan gegen die Schändung des Koran seien der Beginn eines neuen Heiligen Krieges "gegen den Feind", hieß es auf Flugblättern, die am Sonntag zu hunderten in Jalalabad in der Provinz Ningarhar im Osten des Landes verteilt wurden.

"Ihr habt gezeigt, dass ihr euch für die Verteidigung des heiligen Koran opfern könnt." Unterzeichnet war der Aufruf von der Gruppe "Herrschende Mujahedin Front Ningahar". Die Gruppe habe Verbindungen zu den Taliban, sagte deren Sprecher Abdul Latif Hakimi der Nachrichtenagentur AFP. Sie sei ihr Ableger in Ningarhar. (APA/AFP)

Share if you care.