Sharon lobt Bekämpfung von Antisemitismus

18. Mai 2005, 16:48
posten

Auch Hilfe bei Suche nach gefangenen und vermissten israelischen Soldaten gewürdigt

Jerusalem - Der israelische Regierungschef Ariel Sharon hat die Bekämpfung des Antisemitismus' in Deutschland als führend in Europa gelobt. "Deutschland führt den Kampf gegen den Antisemtismus in Europa an", sagte er nach Angaben des israelischen Rundfunks am Sonntag während der wöchentlichen Kabinettssitzung. Zudem helfe Deutschland Israel bei der Suche nach gefangenen Soldaten und Vermissten.

Sharon bezog sich offenbar auf den unter deutscher Vermittlung zu Stande gekommenen Gefangenenaustausch zwischen Israel und der libanesischen Hisbollah-Miliz im vergangenen Jahr sowie auf die Hilfe bei der Suche nach vier seit den 80er Jahren verschwundenen israelischen Soldaten. Am Mittwoch wird der israelische Außenminister Silvan Shalom Deutschland besuchen. In der vergangenen Woche jährte sich die Aufnahme diplomatischer Beziehungen beider Länder zum 40. Mal.

Vom 29. Mai bis zum 2. Juni wird der israelische Präsident Moshe Katzav in Deutschland erwartet. Zu diesem Anlass schrieb die israelische Regierung am Sonntag, die Erinnerung an den Holocaust sei Eckpfeiler der deutsch-israelischen Beziehungen und werde es "in alle Ewigkeit" bleiben. Die heutigen Beziehungen zwischen beiden Ländern seien eine "besondere Kombination aus Vergangenheit und Zukunft", die heute aber einen "freundschaftlichen Charakter" hätten. (APA/AFP)

Share if you care.