Mattersburg schlägt Admira

24. Mai 2005, 14:18
1 Posting

Die Burgenländer siegten erstmals in der Meisterschaft bei den Südstädtern - Osoinik musste vorzeitig unter die Dusche

Maria Enzersdorf - SV Mattersburg befindet sich auf dem besten Weg zu Platz fünf in der T-Mobile Fußball-Bundesliga. Die Burgenländer gewannen am Samstag in der 33. Runde ihr Gastspiel bei der Admira in der Südstadt 1:0 (1:0), das entscheidende Tor erzielte Thomas Wagner bereits in der siebenten Minute. Die Mattersburger liegen drei Runden vor Saisonende nun vier Punkte vor dem Sechsten FC Wacker Tirol. Admira bleibt Siebenter.

Junge Admira

Die frühe Entscheidung resultierte aus einem Stellungsfehler von Labant, woraufhin Wagner den von Schmidt gekommenen Ball mitnahm - allerdings in Feldhofer-Manier mit dem Oberarm. Gegen den Schuss aus kurzer Distanz hatte Admira-Goalie Szamotulski dann nichts zu bestellen. Die mit vier U21-Spielern angetretenen Admiraner hatten danach aber eine gute Phase, Janko nach Lederer-Flanke und vor allem Thonhofer mit einem 25-m-Schuss vergaben jedoch chancenreich.

In der Pause verjüngte Admira-Trainer Thalhammer sein Team noch mehr, brachte die 17-Jährigen Vishaj und Hoffer ins Spiel. Beide sind Stürmer, die Heimischen setzten also voll auf Offensive. Mattersburg-Coach Lederer brachte quasi als Gegenstück zwölf Minuten später den 34-jährigen Köszegi ins Spiel. An Chancen blieb es vorerst eher pari. Matjus schoss aber über das Tor, auf der anderen Seite blieb ein Stanglpass von Schmidt ungenützt.

Heiße Schlussphase

In der Schluss-Viertelstunde kam noch einmal Leben ins Spiel, nachdem mit Pereica ein weiterer Admira-Stürmer aufs Feld gekommen war (77.). Kurz davor fand Hoffer nach Wolf-Zuspiel die beste Ausgleichschance vor, der Ball ging jedoch links neben das Tor. Den freien Platz zum Kontern für die Mattersburger konnte Koller nicht nützen (85.). Da war Admira nur noch zu Zehnt, Osoinik hatte von Referee Falb Gelb-Rot präsentiert bekommen (84.). (APA)

  • Nordea Admira - SV Mattersburg 0:1 (0:1)
    Südstadt, 1.200, Drabek.

    Tor: 0:1 (7.) Th. Wagner

    Admira: Szamotulski - Osoinik, Pashazadeh, Matjus, Labant (77. Peraica) - Thonhofer (46. Vishaj), Bjelica, Wolf, Lederer (46. Hoffer) - Iwan, Janko

    Mattersburg: Borenitsch - Pauschenwein, Mravac, Patocka - Kaintz (68. Koller), Kühbauer, Mörz, Schmidt (83. Kausich), Lang - Bürger (58. Köszegi), Th. Wagner

    Gelb-Rote Karte: Osoinik (84./wiederholtes Foulspiel)
    Gelbe Karten: Bjelica, Osoinik bzw. Kühbauer, Lang

    Share if you care.