Regierungsvertreter stirbt bei Attentat

16. Mai 2005, 23:23
1 Posting

Jassim al-Muhammadaui vor seiner Wohung in Badgda erschossen - US-Streitkräfte beenden Offensive an syrischer Grenze

Bagdad - Ein hochrangiger Vertreter des irakischen Außenministeriums ist nach Polizeiangaben am Samstag in Bagdad bei einem Attentat ums Leben gekommen. Unbekannte hätten Jassim al-Muhammadaui, den für die Verwaltung zuständigen Generaldirektor im Ministerium, vor seiner Wohnung im Westen der Hauptstadt erschossen, sagte ein Polizeisprecher. Drei weitere Menschen seien verletzt worden. Seit Verkündung der neuen irakischen Regierung am 28. April haben Aufständische die Häufigkeit ihrer Anschläge in dem Golfstaat deutlich erhöht. Allein seitdem wurden mehr als 400 Menschen getötet.

US-Streitkräfte beenden Offensive an syrischer Grenze

Die US-Streitkräfte haben am Samstag nach eigenen Angaben ihre Offensive im Nordirak erfolgreich beendet. Bei dem siebentägigen Einsatz entlang der syrischen Grenze sei ein Zufluchtsgebiet der Aufständischen erfolgreich "neutralisiert" worden, hieß es in einer in Bagdad veröffentlichten Erklärung. Mehr als 125 feindliche Kämpfer seien getötet worden. 39 Personen von "geheimdienstlichen Interesse" seien festgenommen worden. (APA/Reuters)

Share if you care.