Szabo hängt die Laufschuhe an den Nagel

16. Mai 2005, 23:31
1 Posting

Leichtathletik: Jahrelang die weltbeste 5000-m-Läuferin, hatte die Rumänin zuletzt mit körperlichen Problemen zu kämpfen

Bukarest - Rumäniens Mittelstrecken-Star Gabriela Szabo zieht einen Schluss-Strich unter eine große Karriere. Die 29-jährige Olympiasiegerin von 2000 in Sydney über 5.000 m war in den vergangenen Jahren nicht mehr in Topform gekommen.

Bei der WM 2003 in St. Denis belegte Szabo über ihre Lieblingsdistanz nur den elften Platz, was nicht zuletzt an später diagnostizierten Herzbeschwerden lag. Zuletzt litt Szabo am Burn-out-Syndrom und konnte ihren Titel bei den olympischen Spielen in Athen nicht verteidigen, die Ärzte hatten ihr eine lange Pause empfohlen. Ihr letztes Rennen bestritt sie im Februar 2004.

Die nur 1,58 m große und zu ihren besten Zeiten 42 kg leichte Athletin war zwischen 1997 und 2000 die dominierende Figur über 5.000 m. Insgesamt heimste Szabo drei WM-Titel ein, einen davon über 1.500 m. Sie bleibt der Leichtathletik als Funktionärin erhalten. Letzte Woche wurde Szabo zur Vizepräsidentin des rumänischen Verbandes gewählt. (APA/SIZ/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gabriela Szabo kämpfte mit den Tränen, als sie 2004 ihren Verzicht auf Olympia in Athen bekannt gab.

Share if you care.