USA kündigt Untersuchung zu angeblicher Koran-Schändung an

18. Mai 2005, 18:24
15 Postings

Nach Protesten in islamischen Ländern

Washington/Kabul - Nach Berichten über die Schändung des Koran durch US-Soldaten in Guantanamo hat die US-Regierung am Freitag eine Untersuchung angekündigt. Die Vorwürfe würden "sehr ernst" genommen und das Verteidigungsministerium untersuche den Vorfall, sagte der Sprecher des Weißen Hauses, Scott McClellan.

Die Religionsfreiheit sei einer der Werte, den die USA sehr achteten. Respektlosigkeit gegenüber dem Koran werde, wie Außenministerin Condoleezza Rice bereits am Donnerstag betont habe, nicht toleriert, sagte McClellan. Die USA verstünden die Sorgen der Moslems weltweit. In vielen islamischen Ländern gab es am Freitag Demonstrationen empörter Gläubiger. (APA)

Share if you care.