Neue Buchserie von Enzensberger

19. Mai 2005, 18:06
posten

Zusammenarbeit mit Greno, der "FAZ" und dtv

Frankfurt/Main - Hans Magnus Enzensberger und Franz Greno werden jährlich künftig zwölf Bücher zusammen mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und dem Deutschen Taschenbuch Verlag (dtv) herausbringen. Das Projekt unter dem Namen "Frankfurter Allgemeine Bücherei" werde rechtzeitig zur Frankfurter Buchmesse im Oktober starten, teilten "FAZ" und dtv am Freitag mit.

Der Schriftsteller Enzensberger und der Buchgestalter Greno hatten im Dezember 2004 die von ihnen beim Eichborn Verlag herausgegebene "Andere Bibliothek" nach 15 Jahren für beendet erklärt. Gegen den Willen des Verlags soll der letzte Band im September dieses Jahres erscheinen.

Geiz nicht als Tugend

Die Bücher der künftigen Edition sollen von höchster Qualität und Ausstattung sein. Von den Büchern werde vorab immer eine limitierte Vorzugsausgabe mit besonders aufwendiger Ausstattung erscheinen, die exklusiv von der "FAZ" angeboten wird. Im Abstand von einigen Wochen folge dann eine hochwertige Ausgabe für den Buchhandel, die dtv betreue.

"Im Gegensatz zu anderen Publikationen, die von Pressehäusern unter die Leute gebracht werden, soll hier nicht der Geiz als Tugend gelten", hieß es am Freitag. Die "Süddeutsche Zeitung" sowie "Bild" haben jeweils zu sehr günstigen Preisen eigene "Bibliotheken" gestartet.

Der Preis der Bände hänge vom jeweiligen Buch ab, sagte "FAZ"- Geschäftsführer Peter Asmussen. "Es geht hier nicht um Massenauflage, sondern um ein hochwertiges Produkt." Das Projekt werde sich jedoch selbst tragen müssen. Als Herausgeber werde Enzensberger die Bücher in Abstimmung mit der "FAZ" verlegen. (APA/dpa)

Share if you care.