Marktausblick Europa: Indizes treten auf der Stelle

18. Mai 2005, 10:01
posten

Ein Kommentar von Raiffeisen Research

Nach den jüngsten Konjunkturdaten bestätigt sich das Bild einer mehr als verhaltenen Konjunkturentwicklung gepaart mit erneut sehr guten Unternehmensergebnissen.

Trotz sehr guter Ergebnisveröffentlichungen (und zum Teil auch Ausblicke) treten die Indizes auf der Stelle. Die berechtigte Frage ist daher, welcher "Katalysator" in der Lage wäre diese Lethargie zu beseitigen?

Auch wenn sich Bewertungsargumente für kurzfristige Empfehlungen kaum eignen, so muss aktuell insbesondere auf die relative Bewertung gegenüber Anleihen hingewiesen werden. Die Bewertungen sind selbst unter der Annahme zu optimistischer Gewinnerwartungen kaum nachvollziehbar. Mit weiter rückläufigen Ölpreisen und gleichzeitig freundlicheren Konjunkturdaten aus den USA sollte an den Aktienmärkten ein "Aufatmen" verbunden sein.

Share if you care.