"kommando freiheit45" outet sich als Schiller-Leser

16. Mai 2005, 20:56
1 Posting

Verlautbarung der beim Belvedere virtuell aktiven Polit-Kunst-Aktivisten vom Freitag

Die komödiantischen Politaktivisten des "kommando freiheit45" zitieren im Postskript ihrer Verlautbarung vom Freitag einen Jubilar: "... eine weite Aussicht ist zwiefache Hölle für einen Gefangenen." (Friedrich Schiller)

In der Causa um die von der Belvedere-Wiese virtuell entführte Kuh wurde in einem Siebziger-Jahre-Anlehnung nun ein Foto eines Körperteiles veröffentlicht und auch sonst stimmig formuliert:

"Die Bundesregierung glaubt ihren Kopf aus der Schlinge ziehen zu können indem sie klammheimlich eine neue Kuh auf die Belvederewiese treibt! Die grausigen Konsequenzen dieser kurzsichtigen Politik sind nun unabwendbar. Als letzten Beweis für die unbedingte Entschlossenheit haben wir damit begonnen erste Gliedmassen der Gefangenen des KF45 an die Medien zu übermitteln und am Heldenplatz zu verstreuen. Ein letztes Mal: bis heute spätestens 19:30h ist die Erfüllung aller Forderungen öffentlich bekannt zu geben. Dies ist die letzte Warnung!

Von den Straßen Wiens, Zellen Kämpfender Widerstand ZKW kommando freiheit45" (red)

  • Wohl bekomm's!
    foto: zkw

    Wohl bekomm's!

Share if you care.