Tragbarer RFID-Reader für Handhelds

20. Mai 2005, 10:16
posten

Aufsteckbares Lese- und Schreib-Modul für mobile Mitarbeiter

Der US-amerikanische Spezialist für automatisierte Datenerfassungssysteme Intermec Technologies hat einen aufsteckbaren und mobilen RFID-Reader (Radio Frequency Identification) entwickelt. Das Zusatzmodul "IP4" kann am Griff des tragbaren Handhelds "Intermec 700 Color" befestigt werden und ermöglicht mobilen Mitarbeitern den Zugriff auf die RFID-Technik.

Angabe

Die 700 Color Serie sind laut Intermec die einzigen mobilen Computer, die drei drahtlose Kommunikationsoptionen mit Barcode-Scanner und RFID-Leser und -Schreiber in einem Gerät vereinen. Neben einem WLAN-Modul besitzen die PCs eine GPRS/CDMA-Mobilfunkeinheit und einen vollständig integrierten Bluetooth-Baustein mit Power-Management. Kunden können ihre Geräte mit dem IP4 für RFID-Lese- und Schreibvorgänge ganz einfach erweitern. Der IP4 verfügt über eine eigene Stromquelle, so dass beide Geräte, Computer und Reader, problemlos eine komplette Arbeitsschicht ohne Akkuwechsel oder Wiederaufladen an der Ladestation durchhalten.

Praxis

"In vielen Situationen ist es bequemer einen RFID-Reader zum Objekt zu bringen als umgekehrt", erklärt Stuard Scott, Director of Marketing bei Intermec. "Gerade wenn man bestimmte Lieferungen in einem großen Lagerraum sucht, wäre der RFID-Tag ohne einen portablen Reader nutzlos", so Scott. (pte)

Share if you care.