Kaschmir: Tausende protestieren nach Anschlag vor Schule

15. Mai 2005, 13:37
posten

Die Polizei setzte Tränengas ein - Bei Explosion einer Granate starben zwei Menschen

Srinagar - Einen Tag nach einem Bombenanschlag vor einer Schule haben am Freitag im indischen Teil Kaschmirs tausende Menschen gegen die Gewalt in der Region demonstriert. Bei einem Protestmarsch zogen nach Angaben von Augenzeugen rund 3.000 Schulkinder zum Hauptquartier der Vereinten Nationen in Srinagar, der Hauptstadt der Region. Auf Plakaten verurteilten sie die Gewalt und forderten Frieden. Aufgebrachte Anwohner schlossen sich den Protesten an. Die Polizei setzte Tränengas ein, um die Menge aufzulösen.

Zwei Tote

Bei der Explosion einer Granate vor einer Schule in Srinagar waren am Donnerstag zwei Menschen gestorben. 46 Menschen waren verletzt worden, darunter 14 Schulkinder. Drei weitere Menschen starben, als am Donnerstag nördlich von Srinagar eine Briefbombe explodierte. Nach offiziellen Angaben vom Freitag kamen seit Mittwoch bei Kämpfen zwischen Rebellen und Soldaten in Kaschmir mindestens neun Menschen ums Leben.

Im indischen Teil Kaschmirs kämpfen militante muslimische Gruppen seit 1989 für die Unabhängigkeit oder den Anschluss der Region an Pakistan. Der Konflikt kostete bislang mehr als 50.000 Menschen das Leben. Die heutigen Atommächte Indien und Pakistan haben seit ihrer Unabhängigkeit von britischer Kolonialherrschaft 1947 drei Kriege gegeneinander geführt, zwei davon um das geteilte Kaschmir. (APA/dpa)

Nachlese
Tote bei Explosion von Landminen
Drei Soldaten und drei Zivilisten in Wohngebiet von Srinagar getötet
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Polizei setzte Wasserwerfer ein

Share if you care.