Tanken im benachbarten Ausland meist teurer

19. Mai 2005, 15:55
3 Postings

Diesel kostet in Italien um 18 Cent mehr als - auch Ungarn ist längst kein Billigsprit-Land mehr - mit Grafik

Wien - Wer auf der Fahrt in den Pfingsturlaub nach Italien erst kurz nach der Grenze tankt, hat schlecht kalkuliert. "Diesel kostet in Österreich durchschnittlich um 18 Cent weniger als in Italien, Superbenzin sogar um 23 Cent. Auch in anderen Nachbarländern kommt der Tankstopp teurer. Ungarn ist längst kein Billigsprit-Land mehr. Noch am ehesten könnte es sich auszahlen, in Slowenien zu tanken, geht aus einer Aussendung des ÖAMTC von heute, Donnerstag, hervor.

Preisniveau in Österreich

Auch in Österreich gibt es auffallende Preisunterschiede: Das Preisniveau an Tankstellen im Westen Österreichs ist deutlich höher als im Osten oder im Süden. Je weiter östlich bzw. südlich man tankt, desto niedriger fällt die Rechnung aus. "Die derzeitigen Höchstpreise sind meist an Autobahntankstellen zu finden und liegen bei 1,049 Euro für Superbenzin und 0,979 Euro für Diesel", sagte ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Elisabetz Brugger-Brandau: "Ich empfehle Urlaubern, nicht nur die Route im Voraus zu planen, sondern auch die notwendigen Stopps an günstigen Tankstellen." (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Durchschnittspreise Superbenzin und Diesel

Share if you care.