Karzai bei Barroso

18. Mai 2005, 16:56
posten

EU sagt afghanischem Präsidenten weitere Hilfe zu

Brüssel - Die Europäische Union hat Afghanistan auch für die kommenden Jahre Finanzhilfe beim Wiederaufbau des Landes zugesagt. "Die Stabilisierung Afghanistans ist von größter Bedeutung für uns", sagte EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso nach einem Gespräch mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karzai am Donnerstag in Brüssel.

Die EU habe ihr Versprechen des Jahres 2002, bis Ende 2006 gut eine Milliarde Euro für Afghanistan aufzubringen, bisher erfüllt, meinte Barroso. Sobald die EU-Finanzplanung für die Jahre 2007 bis 1013 vorliege, könne über die weitere Hilfe entschieden werden.

"Gute Fortschritte"

Ebenso wie bereits zuvor beim Europäischen Parlament und bei der NATO bat Karzai auch die EU-Kommission, nach den für September vorgesehenen Wahlen nicht die Hilfe für Afghanistan einzustellen. "Wir werden mit der Schaffung des Parlaments die Grundlagen gelegt haben. Aber Afghanistan ist noch nicht, wo es sein möchte." Die EU sagte dem künftigen Parlament Hilfe beim Aufbau der nötigen Organisation zu. Die EU werde auch eine starke Beobachtergruppe zu den Wahlen entsenden.

Karzai sagte, die Bekämpfung des Schlafmohnanbaus habe "gute Fortschritte" gemacht. "Ich hoffe, dass wir in diesem Jahr eine Verringerung um 20 bis 30 Prozent haben." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Hamid Karzai bat Jose Manuel Barroso um weitere Unterstützung der EU

Share if you care.