Böhler-Uddeholm: Fries-Gruppe zieht bei Kapitalerhöhung nicht mit

20. Mai 2005, 16:25
posten

Anteil der BU Industrieholding wird damit unter Sperrminorität sinken

Wien - Die in der BU Industrieholding zusammengefasste Aktionärsgruppe rund um den Badener Rechtsanwalt Rudolf Fries wird bei der kommenden Kapitalerhöhung des börsenotierten Edelstahlkonzerns Böhler-Uddeholm nicht mitziehen.

Das sagte Fries am Donnerstag am Rande einer Stiftungs-Pressekonferenz zur APA. Damit werde der Anteil der BU Industrieholding von derzeit rund 25,7 Prozent unter die Sperrminorität fallen.

Man sei übereingekommen, dass es besser für den Markt sei, wenn der rund 74-prozentige Streubesitz erhöht und kein Aktionär bei Böhler-Uddeholm eine Sperrminorität halten werde, so Fries weiter. Die BU Industrieholding werde dem Unternehmen aber als Kernaktionär mit einer Zielgröße der Beteiligung zwischen 20 und 25 Prozent erhalten bleiben. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.