Swisscom mit weniger Umsatz aber mehr Gewinn im ersten Quartal

19. Mai 2005, 10:42
posten

Analystenerwartungen übertroffen

Der Schweizer Telekom-Konzern Swisscom hat im ersten Quartal 2005 zwar weniger umgesetzt aber unter dem Strich mehr verdient. Der Umsatz sank um 1,7 Prozent auf 2,445 Mrd. Franken (1,58 Mrd. Euro). Der Reingewinn stieg dagegen um 6,6 Prozent auf 520 Mio. Franken. Dies ist mehr als erwartet. Sowohl im Festnetz (-4,6 Prozent), als auch im Mobilfunk (-3 Prozent) seien die Umsätze zurückgegangen, gab die Swisscom am Donnerstag bekannt.

Der Umsatzrückgang konnte nicht im gleichen Umfang durch Kosteneinsparungen kompensiert werden, wie es weiter hieß. In der Folge sei der Betriebsgewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) um 2,7 Prozent auf 1,092 Mrd. sFr geschrumpft.

Abschreibungen

Dank tieferen Abschreibungen und einem höheren Nettofinanzergebnis stieg hingegen der Reingewinn um 6,6 Prozent auf 520 Mio. Franken. Dies liegt deutlich über den Erwartungen von Analysten, die im Schnitt mit einem Reingewinn von 475 Mio. sFr gerechnet hatten.

Für das Gesamtjahr 2005 dämpft die Swisscom die Erwartungen. Der Umsatz dürfte wegen des harten Konkurrenzkampfes um 0,4 auf 9,6 Mrd. sFr sinken. Auch der EBITDA werde um 0,3 auf 4,1 Mrd. sFr abnehmen, teilte der größte Schweizer Telekomkonzern mit.(APA/sda)

Share if you care.