Kindliches Politikerbild

12. Mai 2005, 14:58
posten

Deutsche Jugendliche kritisieren Privilegien und milde Strafen bei Steuerhinterziehung

Hamburg - Gut zwei Drittel der Kinder in Deutschland glauben, dass Politiker große Macht haben. Jedes achte Kind ist der Ansicht, dass sie sogar zu viel Einfluss besitzen, wie eine Umfrage der Zeitschrift Eltern for Family unter 1553 Kindern und Jugendlichen zwischen elf und 19 Jahren ergab.

Die Einschätzungen, wie Politiker mit ihrer Macht umgehen, sind recht unterschiedlich. 14 Prozent meinen, sie sollten mehr auf das Volk hören, und 13 Prozent fordern mehr Frauen in der Politik.

Die zum Teil geäußerte Unzufriedenheit mit Politikern hat ihre Ursache auch in deren Privilegien. Manchmal nutzten sie ihre Macht einfach aus, sagte eine 14-Jährige: "Beispiel Eintrittskarten für die Fußball-WM. Warum bekommen Politiker zuerst Karten?"

Und ein 15-jähriger Realschüler ist der Auffassung, dass man "ja manchmal was von Steuerhinterziehung" höre, die Anklage aber oft recht milde ausfalle. Eine 14-jährige Gesamtschülerin wirft den Volksvertretern sogar Realitätsverlust vor. (AP, DER STANDARD Printausgabe 12.5.2005)

Share if you care.