Die Welt zu Gast auf dem Monte Laa

16. Mai 2005, 19:45
posten

Der Böhmische Prater verwandelt sich ab Freitag in eine riesige Bühne für Samba, Salsa und afrikanische Rhythmen

Wien - Der Böhmische Prater verwandelt sich ab Freitag zum dritten Mal in eine riesige Bühne für Samba, Salsa und afrikanische Rhythmen. Das Weltkulturfest Moving Cultures wird gefeiert, es soll ein sichtbares und hörbares Zeichen der Weltoffenheit in Wien setzen und die Zusammenarbeit zwischen österreichischen und internationalen Weltmusik-Projekten fördern. Es ist ein Fest für die Familien, kein Szeneevent - bei freiem Eintritt und unter freiem Himmel wird eine Vielzahl musikalischer Stilen dargeboten, Schwerpunkt Asien, Lateinamerika und Afrika. Die Fremde lässt sich nebenbei auch kulinarisch erfahren.

Heuer ging das vom Außenministerium unterstützte Festival erstmals vom Laaer Wald hinunter in die Stadt und konnte auch zeitlich ausgedehnt werden - bereits seit Montag finden Veranstaltungen statt: Ein Highlight ist die brasilianische Sängerin Maria Joao, die noch bis Freitag im Birdland gastiert. Neben dem Böhmischen Prater werden auch der Kepler-Platz, der Viktor-Adler-Markt und der Columbus-Platz bespielt. (kri, DER STANDARD Prinmtausgabe 12.5.2005)

Share if you care.