Roboter pflanzen sich fort

19. Mai 2005, 19:41
77 Postings

US-Forscher konstruierten aus Würfeln aufgebaute Einheiten mit der Fähigkeit zur Reproduktion - mit Video

London/Ithaca - Ein neuer Roboter aus vier scheinbar einfachen Würfeln baut sich selber binnen zweieinhalb Minuten nach. Diese Erfindung zeige, dass die Reproduktion nicht der Biologie allein vorbehalten sei, schreiben die Konstrukteure im britischen Wissenschaftsmagazin "Nature" vom Donnerstag. Es handle sich zwar nicht um die ersten derartigen Entwicklungen - bisherige Modelle seien aber weniger komplex gewesen oder hätten nur als Computer-Simulation existiert, wird ergänzt.

Die Fähigkeit zur Reproduktion könne für Roboter im Weltall oder in anderen gefährlichen Umgebungen nützlich sein, meinen die Wissenschafter um Hod Lipson von der Cornell-Universität in Ithaca (US-Staat New York). Wartung oder Reparatur durch Menschen seien an solchen Orten meist nur schwer oder gar nicht möglich.

Die jeweils vier Würfel, aus denen die Roboter bestehen, sind zehn Zentimeter hoch. Jeder der Würfel ist diagonal geteilt, die Hälften sind drehbar - was dem Roboter die Fähigkeit zur Formänderung und zum "Hinunterbeugen" verleiht. Um sich nämlich "fortzupflanzen", holt sich die Maschine per Elektromagnet weitere Würfel von einer Nachschubstelle und fügt sie zusammen, bis eine identische Kopie entstanden ist. Der neue Roboter kann sich dann ebenfalls selbst nachbauen, was die Forscher als wichtiges Merkmal einer echten Reproduktion unterstreichen - wenn auch einer sehr limitierten, da die Roboter auf das Vorhandensein von passendem Nachschubmaterial an der richtigen Stelle angewiesen sind.(APA/red)

Share if you care.